–

Kunden- und Rufnummernverwaltung

Kundenverwaltung

Mit Hilfe der Kundenverwaltung können Sie innerhalb von ICCS Professional Namen und Anschriften Ihrer Endkunden mit den zugewiesenen Rufnummern speichern. Diese Daten werden zum Beispiel für den SARV/SBV zur Auskunftsersuchung benötigt.

Es können zu jedem Kunden mehrere Anschriften hinterlegt und zwischen Privatkunde, Firma oder Behörde unterschieden werden. Ebenso kann hiermit eine Vernetzung mit dem DeTeMedien-Modul hergestellt werden, um Einträge in Kommunikationsverzeichnisse zu melden.

Für interne Verknüpfungen können Sie in Kundendatensätzen eigene Debitoren-Nummern und externe Referenz-Nummern speichern.

Nach Ablauf definierter Fristen kann eine automatische Löschung von Kundendatensätzen erfolgen, die nicht mehr über zugewiesene Rufnummern oder Portierungen verfügen.

 

Rufnummernverwaltung

Mit der ICCS Professional Rufnummernverwaltung nutzen Sie von der BNetzA zugewiesene Rufnummernblöcke, um hieraus Ihren Kunden Rufnummern zuzuweisen. Bei der Rufnummernvergabe werden die Vergaberegeln der BNetzA berücksichtigt. Die Rufnummernverwaltung liefert auf Anforderung Listen von möglichen freien Rufnummern. Sie können Ihren Kunden Einzelrufnummern oder ganze Rufnummernbereiche für Anlagenanschlüsse zuweisen. Die Rufnummernverwaltung kann vom Nutzer komfortabel über eine Weboberfläche genutzt oder per elektronische Schnittstelle an eigene Systeme angebunden werden.

Die BNetzA-Blöcke können in Sub-Blöcke aufgeteilt werden. Damit ist eine Bereitstellung von Teilbereichen eines solchen Rufnummerblocks an Reseller möglich. Über eine von Schwellwerten abhängige automatische Aktivierung von reservierten Blöcken kann die durch die BNetzA geforderte Auslastung der von ihr zugewiesenen Blöcke erreicht werden.