–

ICCS Zusatzmodule

Mandanten

Echte Mandantenfähigkeit / Verwalten mehrerer Portierungskennungen
ICCS Professional besitzt eine echte Mandantenfähigkeit. Somit können Sie mehrere Portierungskennungen in einem einzigen System verwalten. Intern basiert das System auf einer zentralen Portierungsdatenbank. Die zugehörigen Kunden, Rufnummern, Portierungen und DeTeMedien-Einträge etc. eines Mandanten werden jedoch nach außen hin getrennt verwaltet.

Und mehr noch: Durch die Resellerfähigkeit kann jeder Mandant seine eigenen Reseller verwalten.

 

Reseller-Modul

Anbindung von Resellern an ICCS Professional
ICCS Professional unterstützt im umfangreichen Maß Funktionen für Anbieter, die ihren Kunden Rufnummern zur Verfügung stellen und das Portierungsverfahren durchführen, die jedoch weder über eigene Rufnummernblöcke noch über ein eigenes Netz verfügen. Mit dem Resellermodul sind Sie in der Lage, diese Anbieter unter Ihrer Portierungskennung an Ihr ICCS Professional anzubinden.

 

Mobilfunk

Zur Verwaltung und Portierung mobiler Rufnummern
Portierungen mobiler Rufnummern zwischen Diensteanbietern und Netzbetreibern (MVNO / MVNE) mit grafischer Darstellung des Rufnummern- bzw. Portierungsstatus. Verwaltung mobiler Rufnummernblöcke flexibler Länge mit grafischer Anzeige der Auslastung. Client für die Anbindung an die X.400-MailBox. ... weiter lesen

 

zMRDB

Anbindung an die zentrale Master Routing Datenbank für Mobilrufnummern
Die zMRDB dient zum Abgleich von Portierungsdaten im Mobilfunk zwischen den Mobilfunknetzbetreibern, Diensteanbietern und Telekommunikatonsanbietern. Der Abgleich bzw. die Informationsbereitstellung erfolgt mit Hilfe der „zentralen Master Routing Datenbank". ... weiter lesen

 

XSOAP - Schnittstelle

Online-Übergabe von Kundendaten, Rufnummern und DeTeMedien-Einträgen
Über die XSOAP-Schnittstelle lassen sich aus Daten führenden Systemen (z. B. Customer Care Systemen, Billing) Informationen wie Rufnummern, Kundendaten und Portierungen direkt abgleichen. Es wird heutzutage fast selbstverständlich erwartet, dass alle Datensysteme zu jedem Zeitpunkt den gleichen Datenbestand aufweisen. Mit der XSOAP-Schnittstelle ist dies im Onlinezugriff auf ICCS Professional jederzeit gewährleistet. Dabei übernimmt die Software nicht nur die Überprüfung der Gültigkeit von Portierungen, sondern schlägt auch freie Rufnummern zur Vergabe an Neukunden vor.

 

Export2Switch

Schnittstelle zur Vermittlungstechnik
ICCS Professional übergibt mit Hilfe des Moduls Export2Switch z. B. Ihre Rufnummern- und Portierungsdaten direkt an Ihre Vermittlungstechnik und schreibt sie tagesaktuell auf Ihre Switche. Durch das Export2Switch Modul werden zudem enorme Kosten eingespart, indem Drittportierungen ebenfalls automatisch an Ihre Switche übergeben werden. Welche Daten in welchem Format übergeben werden ist dabei sehr flexibel und kann somit an jede Art von Switchsteuerungen angepasst werden.

 

DeTeMedien

Zur Erfüllung der Anforderungen nach § 47 TKG
Zur Verwaltung der Einträge in Telefonbüchern, elektronischen Medien und anderen Auskunftsdiensten binden Sie unser DeTeMedien Modul in ICCS ein. So können Sie die relevanten Daten direkt mit DeTeMedien abgleichen.

 

Servicerufnummern CPA

Automatische Verschlüsselung, Komprimierung und Transfer
Mit unserer CPA - Technologie (Cross Plattform Assembling) integriert sich der Austausch von Diensterufnummern (Servicerufnummern) vollkommen in ICCS. Dabei werden die Bestandsdateien über Diensterufnummern (Servicerufnummern) der Bundesnetzagentur (BNetzA) Plattform unabhängig entschlüsselt und in ICCS importiert. Eigene Meldungen werden vollautomatisch verschlüsselt und komprimiert und anschließend an die BNetzA übertragen.

 

R-Call

Sperrlisten für R-Gespräche
Unser R-Call Modul bietet Ihnen die Verwaltung gesperrter Rufnummern für R-Gespräche sowie die Ver- bzw. Entschlüsselung und den Transfer der Datendateien zur BNetzA. Die Einrichtung mit der Bundesnetzagentur übernehmen wir für Sie.